Show newer

We are building a decentralised revolution from below, starting from the Global South.

Workers', social & environmental movements on the frontline of climate catastrophe are flanked by groups from the Global North.

@EstebanServat@twitter.com with @GeorgeMonbiot@twitter.com

Show thread

Countries with high emissions are also responsible for centuries of exploitation and colonisation of the rest of the world. The @debtforclimate@twitter.com campaign therefore demands that rich countries of the Global North pay their climate debt.

We explain how works!

Zu den -Aktionstagen (26.-28.6.) kommen über 50 Organisationen aus 29 Ländern zusammen u. das Bündnis wächst weiter.

Bei jedem IMF-Meeting, jedem Weltbank-Treffen u. besonders beim Weltklimagipfel werden wir da sein u. unserer Botschaft Nachdruck verleihen!

Show thread

Die Not nach einem Schuldenschnitt heute könnte viele Menschen politisieren und Massenproteste gegen Rückzahlungen hervorzurufen - und das nicht nur in einzelnen Ländern.

Bereits jetzt gehen schon Tausende in Sri Lanka und Argentinien auf die Straße.
tagesschau.de/ausland/asien/sr

Show thread

Die Folge des Schuldenschnitts in Dtl. war beschleunigter Extraktivimus u. ein ausbeuterisches Wirtschaftssystem.

soll diese Entwicklung nicht wiederholen, sondern dem Globalen Süden die Tür öffnet, um nachhaltig & sozialgerecht zu werden!
erlassjahr.de/produkt/resolvin

Show thread

Wusstet ihr, dass 1953 Dtl. die Hälfte der Schulden erlassen bekam?
Oft verdrängt, aber Schuldenschnitte sind nichts Neues.

Die dt. Schulden kamen u.a. von "Aufbauhilfen" aus den USA, die sich so mehr Kapitalfluss sicherten.

m.dw.com/de/ohne-schuldenerlas

Show thread

Aber wird erst der Anfang der weltweiten -Kampagne sein. Danach wird es erst richtig losgehen mit den Verbindungen zwischen den Gruppen & Organisationen: Gewerkschaften werden zu Umweltaktiven, Klimastreikende zu Protestgruppen für globalgerechte Finanzpolitik.

Show thread

Dieser obzöne -Gipfel auf einem dekadenten Schloss, um zu debattieren, wie die reichsten Länder weiterhin Ressourcen herauspressen können, ist perfekter Start für globale Mobilisierung:

Klimastreiks: 24. Juni
@DebtforClimate@twitter.com-Aktionstage: 26.-28. Juni

twitter.com/fff_muc/status/153

Show thread

Die internationale Schuldenfalle ist idealer Überschneidungspunkt um alle Kämpfe zusammenzubringen. Ob reich oder arm, wir werden massenhaft Menschen mobilisieren, bis die gegenwärtigen "Schulden" gestrichen sind u. die wahren Schulden bezahlt werden.

Show thread

Wir bauen eine dezentrale Revolution von unten, ausgehend vom Globalen Süden. Arbeiter-, Sozial- und Umweltbewegungen an der Frontlinie der Klimakatastrophe werden flankiert von Gruppen aus dem Globalen Norden.

Show thread

Länder mit hohen Emissionen sind auch für jahrhundertelange Ausbeutung und Kolonisierung der übrigen Welt verantwortlich. Die @debtforclimate@twitter.com-Kampagne fordert daher, dass reiche Länder d. Globalen Nordens ihre Klimaschulden begleichen.

Wir erklären, wie läuft!
🧵

Der Globale Norden hat einen realistischen Weg zu beweisen, dass er es ernst meint mit der Bekämpfung der Probleme, die der Klimakrise zugrunde liegen:

Schuldenschnitt für Klimagerechtigkeit!

Insta: instagram.com/DebtforClimate/
FB: facebook.com/DebtforClimate

Show thread

Hier twittert @debtforclimate@twitter.com, ein Umwelt-, Sozial- und Arbeitskampfgruppenbündnis, geführt von Menschen des Globalen Südens.
debtforclimate.org/de

Wir holen illegitime Staatsschulden zurück in die Debatte und bieten reichen Ländern eine Option, die alles auf den Kopf stellt:

Warum brauchen wir eine Unabhängige Veranstaltungsplattform?

rheinmain.social

Aktuell wird zum finden und teilen von Veranstaltungen immer noch auf Facebook gesetzt, viele Menschen haben bereits nur noch für diese Funktion einen Facebook Account, die Kritik² die wir und viele anderen an Facebook haben, möchten wir an dieser Stelle nicht weiter ausführen.

Die zweite Lösung sind kuratierte Terminsammlungen, diese finden wir auch wichtig und richtig. So werden Veranstaltungen gesammelt, aufbereitet und sortiert, jedoch ermöglichen diese Seiten selten eine Interaktion mit möglichen Interessierten, schnelle Kommunikation, absagen oder Änderungen können so nicht effektiv kommuniziert werden.

Weitere Informationen:

[1] #Mobilizon - Lass uns die Kontrolle über unsere Veranstaltungen zurückgewinnen mobilizon.org/de/

[2] #rC3 - Berlin, let's take back control of our events! - media.ccc.de/v/r3c-oio-241-ber

#Antifa #Alzey

Extinction Rebellion "demands that an law is introduced at both a national & European level, criminalising the process of environmental destruction. Some countries, such as Ukraine, Georgia, Vietnam & Moldova, already have ecocide laws in place."

brusselstimes.com/belgium/2415

Ecuador: Massenaufstand wird mit Repression beantwortet 

Seit letztem Montag toben in Ecuador Proteste gegen die Verschlechterung der Lebensumstände des Arbeiter:innen, Bäuer:innen und indigenen Gemeinschaften. Ausgegangen waren diese von Organisationen der indigenen Völker. Der Staat antwortet mi…
perspektive-online.net/2022/06

#Ausland #Nachrichten #Themen #Ecuador #Generalstreik #ParoNacionalEcuador

FediBlock needs help 

Hey everybody.
We @fediblock are currently too few and too busy people to keep the project going, so we need you to join us!

nazis in the fediverse, domain block recommendation 

Domain eientei.org has many people who post swastikas etc. See screenshot.

@fediblock

Show older