Show more

@ExtinctionR
13/
Es schwächt unsere Motivation.

Wenn ein Kollaps unvermeidlich wäre, würde es keinen Sinn machen, sich gegen Regierungen aufzulehnen, die zerfallen werden. Gewaltlose Rebellion ist gerechtfertigt, weil unsere Regierungen es versäumen, uns zu schützen, obwohl sie es können.

@ExtinctionR
12/
Jetzt fragen sich wohl einige, ob es sich lohnt, Haarspalterei über die Wissenschaft zu betreiben - wenn wir zivilen Ungehorsam als Antwort auf die Pflichtverleugnung unserer Regierung fordern. Dies
tut schließlich auch DA. Also warum sich über die Rechtfertigung streiten?
Nur wenn wir uns von den wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Annahmen in Deep Adaptation befreien, können wir zu einer wirklich radikalen und mächtigen Bewegung werden.

Warum?

@ExtinctionR
11/
(@FT, vielleicht möchtet ihr den Teil eures Artikels korrigieren, in dem ihr Deep Adaptation "akribisch referenziert" nennt).
ft.com/content/9bcb1bf8-5b20-1
Klimaleugner haben Jahrzehnte die gleichen Tricks angewandt, um die falsche Botschaft zu verbreiten, dass die Wissenschaft nicht sicher sei, ob sich der Globus erwärmt.

Vgl. Bericht von @NaomiOreskes & @GeoffreySupran über den Skandal von .
climatechangecommunication.org

@ExtinctionR
10/
McPherson ist bekannt für die Behauptung, dass die Ausrottung der Menschheit unmittelbar bevorsteht: Im Jahr 2008 sagte er das Ende der Zivilisation bis 2018 voraus, und im Jahr 2012 sagte er voraus, dass die globale Erwärmung bis 2020 einen Großteil der Menschheit töten wird
(Beachte: im Vergleich dazu haben sich die Temperaturvorhersagen des IPCC als weitgehend korrekt erwiesen haben.
carbonbrief.org/analysis-how-w

@ExtinctionR
9/
Ähnlich schlechte Quellen werden nicht nur für klimawissenschaftliche Behauptungen verwendet, sondern auch zur Begründung der Möglichkeit eines bevorstehenden gesellschaftlichen Zusammenbruchs. z.B: Bezugnehmend auf die apokalypt. Aussagen von Guy McPherson wird die Idee gerechtfertigt, dass d. Klimawandel (irgendwie) alle Atomkraftwerke d. Welt zum Schmelzen bringen könnte (werden sie nicht), und dass dies ausreichen würde, um d. Menschen auszulöschen (würde es nicht).

@ExtinctionR
8/
Auf dem Blog von @ClimateTipPoint finden sich Texte, die über falsche Vorstellungen bzgl Klimakipppunkte aufklären. Die Seite ist ein Öffentlichkeitsarbeits-Projekt von Klimawissenschaftlern, deren Forschungsschwerpunkt Kipppunkte sind.
climatetippingpoints.info/
In dem Artikel gehen wir ausführlich darauf ein, warum die wissenschaftlichen Behauptungen so irreführend sind, aber oft liegt es einfach daran, dass die verwendeten Quellen wertlos sind.

@ExtinctionR
7/
Klimawissenschaftler wie @MichaelEMann (der DA als "Mist" bezeichnete) und (in jüngerer Zeit) @TamsinEdwards korrigieren seit mindestens 2013 die Untergangspropheten zu diesen Themen. DA hat sie wieder zum Leben erweckt und öffentlich aufgewertet.
skepticalscience.com/toward-im

@ExtinctionR
6/
Es ist nicht überraschend, dass dies schwerwiegende Auswirkungen auf die psychische Gesundheit vieler Aktivist:innen hatte.
Insbesondere übertreibt Deep Adaptation die Wissenschaft in Bezug auf Klima-Kipppunkte, speziell bzgl. Methan-Permafrost und arktischen Meereisverlust.

@ExtinctionR
5/
Erstens, wie es bei untergangsorientierten Darstellungen üblich ist, stützt sich Deep Adaptation auf extrem fehlerhafte wissenschaftliche "Beweise", um diese Philosophie zu rechtfertigen.
Da es von einem Professor stammt und so präsentiert wird, als handele es sich um eine begutachtete Publikation (in Wirklichkeit ist es beim Peer-Review gescheitert), werden Fehler auf eine Art verschleiert, die Nicht-Wissenschaftler dazu verleiten kann, sie ernst zu nehmen.

@ExtinctionR
4/
Dies ist in mehrfacher Hinsicht äußerst problematisch: wissenschaftlich, politisch und strategisch.
Andere haben (wie @NafeezAhmed) die Prämisse von Deep Adaptation, oder (wie @TricksyRacoon) deren Politik in Frage gestellt, aber nicht genau erklärt, warum dieser ganze Kontext für die Umweltbewegung so kontraproduktiv ist.
medium.com/insurge-intelligenc

@ExtinctionR
3/
Und wie wichtig es ist, offen über den emotionalen Schaden zu sprechen, der bei diesem Grad der Zerstörung entstehen kann.

Aber...

Die DA-Agenda argumentiert, dass die Dinge tatsächlich viel schlimmer sind, als man uns erzählt: Die Gesellschaft steht am Rande des Kollapses und ein "baldiges Aussterben der Menschheit" ist plausibel. Wir können nur noch trauern und uns auf den kommenden Sturm vorbereiten.

@ExtinctionR 2/
Das ursprüngliche "Deep Adaptation" (DA) Dokument wurde hunderttausendfach heruntergeladen und Bendell hat ein Kapitel zum "Extinction Rebellion"-Handbuch beigesteuert und hat oft für die Bewegung gesprochen.
invidio.us/watch?v=TtMteGAyQJM
Es gibt mehrere Dinge, denen wir in dem Papier zustimmen, wie z.B. dass die Mainstream-Medien immer noch nicht konsequent das Ausmaß und die Dringlichkeit der Krise vermitteln, und deshalb müssen wir das Klimaschweigen beenden (@EndClimtSilence).

1/
Wir befinden uns in einer Klimakrise, dürfen aber nicht in Untergangsstimmung verfallen.

@GalenHall4, @ColleenBSchmid1 und ich erklären, warum ökologischer Untergangsglaube nie die richtige Philosophie ist.

opendemocracy.net/en/oureconom

Insbesondere betrachten wir das verhängnisvollste Beispiel für den Untergangsglauben einer Bewegung, der @GalenHall4 und ich angehören: die schädigende Wirkung von Jem Bendells @Deepadaptation Agenda auf @ExtinctionR .

Ein über Untergangsglaube in der Klimabewegung, speziell über die Schrift Deep Adaptation, die besonders in -Kreisen weit verbreitet ist.
Vielen Dank an @TEGNicholas. Mit seiner Einwilligung habe ich sein engl. Original ins Deutsche übersetzt:

Wir haben noch 10 Jahre Zeit, um die Wasserkatastrophe - hier bei uns! - abzuwenden.
Und was tut die Regierung? Nichts, was dieser Bedrohung auch nur annähernd gerecht würde.
Sie steckt lieber Milliarden in Unternehmen mit veralteten Geschäftsmodellen, als für eine lebenswerte Zukunft zu sorgen.

Dieses 6-Minuten-Video von der ARD zum Öko-Thriller "42 Grad" macht eindrücklich deutlich, wie schlimm die Lage ist.

daserste.de/information/wissen

Wechsel nach Climatejustice.global | kein Friendica mehr, stattdessen Mastodon

Guten Abend liebe Follower,
wir möchten fröhlich bekannt geben, dass wir nun zu @ende_gelaende wechseln werden.
Das bedeutet insbesondere, dass die lieben Diaspora-Leute uns nicht mehr folgen können.
Wir möchten hier also auch einmal erklären, was uns zu diesem Schritt bewogen hat, auch von Friendica nach Mastodon zu wechseln:
* Wir haben einen tollen domain Namen der für das steht, was wir erreichen wollen: globale Klimagerechtigkeit!
* Es gibt auf dieser Instanz Ende Gelände Emojis.
* wir können auf Mastodon auch videos hochladen. Friendica hat damit etwas Probleme, weshalb wir immer auf die Twitter-Videos zurürckgreifen mussten.

climatejustice.global/users/en venera.social/display/85a863ed

I want to see a woman with that beautiful blue-black skin tone as the main character of a popular series.

And she's lit well and other characters don't make jokes about her skin tone and she's not the only character that dark in the series.

Show more