In Côte d'Ivoire, capitalist exploitation causes deforestation. Cacao farmers get paid so little they become desperate, and the only way they can see to earn more so they can survive is to grow more.

Some take to destroying protected forests so they can grow more cacao to sell. But as awful as the killing of trees by burning their roots is, I can't blame these people. It's not their fault, it's the fault of a corrupt and exploitative system which doesn't give them enough money to live.

Hatte der Mensch jemals Kontrolle?

tuxom - Der Mensch verliert die Kontrolle

Das Problem: Werden bestimmte „#Kippelemente“ im #Klima- und Erdsystem ausgelöst, kann es zu Kettenreaktionen kommen, durch die sich die Erwärmung unkontrollierbar verstärken würde. Es droht dann eine „#Heißzeit“, bei der sich die Erde um vier bis fünf Grad erwärmen würde und die ein Ende der heutigen menschlichen Zivilisation mit sich brächte.

fr.de/politik/menschverliert-k

#Klimakrise

australien, tod 

@drwetter

Wenn ich diesen Artikel richtig verstehe, geht es dort gerade nicht darum, was der IPCC sagt, die benutzen ein anderes Modell.

@drwetter

Mein Stand ist: Das mathematische Modell, dass dahinter steht, kann aktuell Dinge wie z.B. das Abschmelzen des Nordpols, und ich vermute auch die Braende in Australien nicht so wirklich praezise wiedergeben, weil dieser Vorgang zu komplex ist um es in einem Modell abzubilden.

Bin mir da aber nicht sicher.

@drwetter

das aendert nichts daran, dass die Kippelemente zu komplex sind als dass sie im Modell des IPCCs Betrachtung finden.

Koennt ihr obigen artikel mal bitte kraeftig boosten?

Ich finde, das ist so einer der wichtigsten Dinge die ich bisher so gepostet habe.

Selbst wenn das Zwei-Grad-Limit bei der Erderwärmung eingehalten wird, heißt es in der Studie, könnten kritische Prozesse im Klimasystem angestoßen werden, die eine weitere Erwärmung der Erde auslösen und den Planeten in eine "Heißzeit" kippen lassen können. Die globalen Durchschnittstemperaturen würden dann dauerhaft um vier bis fünf Grad höher liegen als in vorindustrieller Zeit. Der Meeresspiegel könnte zwischen zehn und 60 Metern ansteigen.

klimareporter.de/erdsystem/kli

Die hat sich geeinigt: Betreiber von Kohlekraftwerken erhalten eine in Höhe von 4,35 Milliarden Euro. Würden mit diesem Geld gefördert, könnten damit 20 Jahre lang über 1,1 Millionen Haushalte mit sauberem Strom versorgt werden.

Quelle: twitter.com/BWEeV/status/12192

Man könnte glauben, dass #Australien die Lehre aus den starken Buschbränden zieht, die die Folge der #Klimakrise sind - Zumindest die Regierung geht den gegenteiligen Weg und möchte Klimaproteste verbieten, da sie der Wirtschaft schaden.
Australiens Premier Morrison will Klimaproteste verbieten

Ich mag übrigens Windkraftanlagen. Denn sie sind keine Kohlekraftwerke. Ein Thread.

In meiner Jugend in einer brandenburgischen Kleinstadt der Nachwendezeit wurden welche in meiner Wohngegend gebaut und ich dachte immer, wenn ich sah: „Wow, die liefern einfach so Strom.“

1/n

„Privatsphäre stiftet Zusammenhalt“

Öko­ak­ti­vis­t*in­nen und IT-Community rücken zunehmend zusammen. Julian Oliver hilft Umweltprotestbewegungen beim Aufbau ihrer digitalen Infrastruktur.

taz.de/Programmierer-ueber-Umw

So in Germany they tore down some church for #coal of all things, an unprofitable and terribly climate-damaging form of energy.
Unbelievable.
#lateStageCapitalism
en.wikipedia.org/wiki/Church_o

Pressemitteilung, Alle Doerfer bleiben:

„Ich bin wütend und fassunglos, dieses Ergebnis ist eine Katastrophe für uns Menschen in den Dörfern. Die Bundesregierung zerstört das Klima und Ministerpräsident Laschet will unsere Dörfer vernichten. Aber wir leben hier und wollen hier bleiben!“ so Britta Kox, aus dem bedrohten Dorf Berverath.

von alle-doerfer-bleiben.de/presse

Spendenmoeglichkeit: alle-doerfer-bleiben.de/spende

It's doomsday guys. Talk about the state of the art in climate research and what must be done.

#36c3: Science for future?
audiofeed #climatechange
media.ccc.de/v/36c3-10991-scie

Show more