Narrative wie "die Erde reinigt sich" oder "die Menschheit ist der Virus" zelebrieren den Tod überwiegend strukturell benachteiligter Menschen und implizieren, die Erde könne so "gerettet" werden. [10/16]

nf-farn.de/farn

Während der Corona-Krise geht der Ausstoß an Klimagasen deutlich zurück, aber wenn bei den Maßnahmen zur Unterstützung der Wirtschaft nicht auf Klima-Effekte geachtet wird, wird er nach der Krise höher sein als zuvor: sueddeutsche.de/wissen/klimasc

Deshalb fordern Aktivisti von die Bundesregierung auf, die Hilfsmittel gezielt für das Klima schützende Industrien und Unternehmen sowie für direkte Unterstützung von Menschen einzusetzen: change.org/p/coronakrise-zur-k

Köln unterstützt den Aufruf "Et weed Zick, mer sin su wigg - Kölner Verkehrswende jetzt!" (Für Immis: Es wird Zeit, wir sind soweit.) von der Aktionsgemeinschaft Kölner Verkehrswende.

weact.campact.de/petitions/et-

Wir dürfen auch in der aktuellen Krise nicht die genauso wichtigen Zukunftsthemen in Vergessenheit geraten lassen.

Auch die Ortsgruppe Köln hat sich entschieden die kommenden Veranstaltungen (Aktionstraining 14.03.), Kennenlerntreffen und Aktionen auszusetzen. Wir werden einiges ins Netz verlegen und hier und auf unserer Webseite darüber infomieren. Stay tuned…

Und hier noch ein Video, das die Rolle der Frauen bei der Rebellion hervorhebt gegen das patriarchale System, das Klima und Ökosystem zerstört.

tube.rebellion.global/videos/w

ist nicht nur eine Frage von Globalem Norden vs. Globalem Süden, sondern auch eine Gender-Frage: Frauen werden von den Folgen des Klimawandels schwerer getroffen als Männer, obwohl sie weniger dafür können. Und sie sind diejenigen, die den Wandel hauptsächlich voran treiben.

Der Artikel "Frauen an der Klimafront" von Annemarie Botzki erläutert die Zusammenhänge und, begleitet von eindrucksvollen Rebellinnen-Fotos.
extinctionrebellion.de/blog/fr

#Klimagerechtigkeit ist feministisch!
#XRBerlin schließt sich dem Klimagerechtigkeitsblock beim #Frauenkampftag an und zeigt Solidarität mit allen Frauen, die für ihre Rechte kämpfen. Wir wollen in einer Welt ohne Ausbeutung von Menschen und Natur leben.
#InternationalWomensDay

RT @ExtinctionR_DE@twitter.com

"Im vergangenen Jahr wurden weltweit 137 Frauen angegriffen, weil sie sich gegen große Unternehmen gestellt und ihre Gemeinschaften verteidigt haben. Fast die Hälfte dieser Angriffe richtete sich gegen indigene Frauen." @AnnemarieBotzki@twitter.com im XR-Blog.

extinctionrebellion.de/blog/fr

🐦🔗: twitter.com/ExtinctionR_DE/sta

"One struggle, one fight! Climate justice, animal rights!" skandieren die Rebels von im Supermarkt, im Supermarkt, um klarzumachen: Klimagerechtigkeit und Kampf für Tierrechte ist derselbe kampf gegen unser ungerechtes System, das Tiere, Menschen und Natur ausbeutet!

Es gibt einen Livestream (leider auf Facebook, man braucht aber keinen FB-Account) zur Aktion: facebook.com/pg/animalrebellio

Singend und tanzend machen die Animal Rebels sich für pflanzenbasierte Alternativen zu tierischen Produkten stark.

Gerade tanzen Menschen (mit und ohne Kuh-Kostüm) im Supermarkt zu "Stayin' Alive"

Köln macht gerade eine Aktion in einem Supermarkt in Köln, um auf die verheerenden Folgen der Milchindustrie für Tiere, Menschen, Ökosysteme und Klima aufmerksam zu machen.

Sie fordern die Politik auf: Initiiert einen Systemwandel. Beendet Tierqual, Ausbeutung, Ressourcenverschwendung und Umweltverschmutzung.

ARLA - eine der größten Molkereikonzernen weltweit - steht hier synonym für die größten Molkereikonzerne, für unser toxisches, ausbeuterisches System.⁣

Mit unseren Rädern unterbrechen wir den Autobetrieb im Kreisverkehr vor der Nordseite des Hbf für wichtige Mitteilungen. Die Unterbrechungen sind auf einige Minuten am Stück begrenzt.

Die wartenden Autofahrer:innen werden mit Keksen und Infomaterial versorgt.

Die Versammlung ist angemeldet und offen für groß und klein. Wenn ihr eure Kids mitbringt, achtet bitte darauf, dass sie richtig auf eurem Fahrrad gesichert sind.

Treff ab 12.30 Uhr

#ExtinctionRebellion

RT @ExtinctionR_DE@twitter.com

Sheila Watt-Cloutier ist eine kanadische Inuit-Aktivistin. Sie ist eine politische Repräsentantin der Inuit auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Momentan beschäftigt sie sich mit langlebigen organischen Schadstoffen und der Klimakrise.

de.wikipedia.org/wiki/Sheila_W

🐦🔗: twitter.com/ExtinctionR_DE/sta

RT @ExtinctionR_DE@twitter.com

@JMartonLefevre@twitter.com @IPBES@twitter.com @MarinaSilva@twitter.com ist eine brasilianische Umweltschützerin und Politikerin.

Sie verbindet soziale Fragen mit dem Umweltschutz. In ihrem Bestreben nach nachhaltiger Umweltpolitik, versucht sie die Zerstörung des #Amazonas und der #Biodiversität zu bremsen.

de.wikipedia.org/wiki/Marina_S

🐦🔗: twitter.com/ExtinctionR_DE/sta

Szenen der Unmenschlichkeit spielen sich an den europäischen Außengrenzen ab. Und das nicht nur in . Szenen, die fern ab dessen sind, was man unter europäischen Werten versteht.

Wir fordern und die unabdingbare Einhaltung der !

RT @annalist
Es ist mir unbegreiflich, wie Abgeordnete innerhalb von 24 Std. scheinbar aufrichtig und voll Emotion Rassismus verdammen können und dann verhindern, dass Menschen gerettet werden, die im Winter vor den Toren der EU im Schlamm vegetieren und von Grenzschützern beschossen werden.

We have a better plan. In our report "Degrowth of Aviation" we outline measures and strategies to degrow aviation in a just way: stay-grounded.org/report-degro

Und für günstige Pauschaltickets empfiehlt es sich, #Interrail zu checken, unter www.interrail.eu.

Stoppen wir den klimaschädlichen Flugwahnsinn. Fordern wir auf der Straße und am Ticketschalter günstige #Bahnverbindungen quer durch Europa und darüber hinaus.

#Bahnfreude statt #Flugscham #Traivelling #nighttrain #nightjet #Sommer2020 #InVollenZügen #FridaysForFuture #Sustainability #AnotherWorldIsPossible

Show more
Mastodon

Mastodon instance for Extinction Rebellion